Flüchtlings- und Migrantenarbeit

Wöchentliches Besuchsteam in der LEA (Landeserstaufnahmestelle)

Ein Team von ca. 20 Personen aus mehreren Gemeinde besucht jeden Mittwoch-Abend die Wohnheime um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Kleidersammlung

Wir sammeln jeden Sonntag nach dem Gottesdiensten Kleider für die Flüchtlinge und geben sie weiter. Das dürfen nur Kleider in einem guten Zustand sein, die auch wir noch tragen würden.

Beratung und Deutschkurse im Menschenrechtszentrum (MRZ)

Ein kleines Team unserer Gemeinde berät die Flüchtlinge im Menschenrechtszentrum (Durlacher Allee 66) und organisiert ehrenamtliche Deutschlehrer, die den Flüchtlingen erste deutsche Wörter und Sätze beibringen.

Begleitung zu Behörden und Ärzten, persönliche Begegnungen, Unterstützung bei Wohnungs- und Jobsuche,  Patenschaften

In persönlichen Kontakten zu den Flüchtlingen geben wir Rat und helfen wir bei vielen praktischen Dingen

  • Wo finde ich einen günstige SIM-Karte?
  • Registrieren der Karte auf der deutschen Internetseite
  • Begleiten in Krankenhaus oder auf ein Amt
  • Überlegen welche Ausbildung am ehesten passen würde
  • Materialien und Tipps zum Deutschlernen weitergeben
  • Anmelden an freien WLANs der Stadt
  • Einen Rechtsanwalt vermitteln

Weihnachtsfeier

Einmal im Jahr veranstalten wir eine Weihnachtsfeier zu der wir die Flüchtlinge mit einer speziellen Straßenbahn abholen. Im letzten Jahr waren ca 230 Flüchtling dabei.

Kontakttag

Hier kann man sich orientieren über die vielfältigen Möglichkeiten der Mitarbeit. Zudem bekommt man auch Rat zum Umgang mit Flüchtlingen.

Infos bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!