Header Image Erwachsene

Männersache

»Wann ist ein Mann ein Mann?«

Diese Frage hat sich nicht nur Grönemeyer gestellt. Sie ist eine ganz alte und immer wieder neue Frage, die Mann sich stellt. Die Frage nach der eigenen Identität als Mann und nach der Bestimmung.

Was ist meine Identität in den unterschiedlichen Rollen, in denen ich stehe – im Beruf, in der Gesellschaft, in der Partnerbeziehung, als Sohn, als Vater, in der Gemeinde? Die klaren Rollenverteilungen von früher wurden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts grundsätzlich in Frage gestellt. Dies führte zu neuen Möglichkeiten, aber gleichzeitig auch zu Verunsicherung. Manche können diese Spannung nachempfinden oder leiden sogar darunter, andere sind gerade glücklich in dem, wie ihr Leben gelingen darf.

Vor einiger Zeit haben wir uns überlegt, welche männerspezifischen Angebote wir uns wünschen würden. Neben dem Wunsch, inhaltlich zu arbeiten, wurde dabei auch ein noch größerer Wunsch nach echter Gemeinschaft und authentischen Männerbeziehungen deutlich. Daraus sind nun erste konkrete Angebote hervorgegangen.

Männerstammtisch

Es geht einfach darum, dass wir uns zwanglos an einem neutralen Ort treffen, uns kennen lernen und nebenbei auch den Durst löschen und den Hunger stillen. Auch in 2017 treffen wir uns jeden 3. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr, um das tolle Hähnchen im Kühlen Krug essen zu können. Daher auch der Name: MÄnnertreff zum HÄhnchenessen (kurz MÄ-HÄ).

After Work Event

Eine halbjährliche Veranstaltung der FeG, wo wir uns als Männer Themen stellen wollen, die uns zwar bewegen, die wir aber nur selten reflektieren oder gar darüber reden. Und weil viele direkt von ihrer Arbeit kommen, gibt es natürlich was zu Essen. Eine Einladung an alle Männer, die mehr wollen, als sich nur alleine als Mann durchzuschlagen …

Männerfreizeit

Ein Wochenende einmal im Jahr mit Zeit: mir zu begegnen, den anderen zu entdecken, inne zu halten und Schwerpunkte (neu) zu setzen. Neben Impulsreferaten soll der Austausch in Zwiegesprächen und im kleinen Kreis helfen, neue Wege zu entdecken und aus den unterschiedlich gemachten Erfahrungen persönliche Veränderungen zu wagen.